Rindergesundheitsdienst

Der RGD versteht sich als Bindeglied zwischen Veterinärmedizin und Landwirtschaft. Er hat eine lange Tradition und ist seit dem 1. Januar 2015 mit zwei Standorten (Bern und Zürich) an der Vetsuisse-Fakultät vertreten. Dadurch wird die Zusammenarbeit mit der Abteilung für Bestandesmedizin der Wiederkäuerklinik sowie interessierten anderen Instituten gefördert und Synergien werden besser genutzt.

Der RGD erarbeitet Präventions- und Gesundheitskonzepte sowie Merkblätter zur Verbesserung der Herdengesundheit. Er begleitet und unterstützt Tierärzte bei der Abklärung von Bestandesproblemen und bietet praxisnahe Fortbildungen an, um die Kompetenz auf dem Gebiet der Herdenmedizin zu stärken (u.a. Hotspot Herd Health Workshops). Darüber hinaus ist er auch in der Aus- und Weiterbildung von Landwirten aktiv. Aktuelle Weiter- und Fortbildungen finden Sie unter der Rubrik Fortbildung.

Derzeitige Arbeitsschwerpunkte im Bereich der Konzeptentwicklung sind: Systematisches Fruchtbarkeitsmanagement und Projekte zur Optimierung der Kälbergesundheit (Aufzucht und Mast) in Zürich, sowie Projekte zur Verbesserung der Klauengesundheit und Strategien zur Optimierung der Eutergesundheit auf Bestandesebene in Bern.

www.rgd.ch