Neuweltkameliden

Die Popularität der Neuweltkameliden (NWK) hat in den letzten Jahren in der Schweiz stetig zugenommen. Lamas und Alpakas, die zwei häufigsten und domestizierten Spezies in der Schweiz, werden fast ausschliesslich als Freizeitiere (z.B. Trekking, Zucht und zur Weidepflege) gehalten.

Aus tierärztlicher Sicht beanspruchen sie eine hohe Betreuungsintensität, welche in den Beständen der Herkunftsländer unüblich ist. Aufgrund dieser Entwicklung haben sich mehrere Mitarbeitende der Wiederkäuerklinik im Ausland speziell weitergebildet, um über Haltung, Erkrankungen und Behandlungsmöglichkeiten von NWK auf dem neuesten Stand zu sein und um die Besitzer entsprechend beraten zu können.

Lamauntersuchung

Unser Ziel ist es, die Neuweltkamelidenmedizin auf einem hohen Standard anzubieten, wie dies für Wiederkäuer und andere Haustiere üblich ist. Deshalb werden die Fachgebiete der inneren Medizin, Chirurgie und der Gynäkologie von jeweils mindestens einer/m Fachspezialistin/en mit amerikanischem oder europäischem Spezialistendiplom betreut. Nötige Blut- und andere Laboruntersuchungen (Parasitologie, Bakteriologie und Virologie) für die Diagnosestellung, sowie Ultraschall-, Röntgenuntersuchungen und MRI werden an der Wiederkäuerklinik und in den entsprechenden Abteilungen des Tierspitals Bern durchgeführt.